© Adelheider Turnverein von 1907 e.V. * Gerd P. Lehmann 2014 *
Adelheider Turnverein von 1907 e.V.
Homepage
Fotoreihe Tischtennis 19

Foto 19

Kohlfahrt 2019

Die Diesjährige Kohlfahrt der Tischtennisabteilung, durch die rechtzeitige Planung des Abteilungsleiters, wurde wieder ein schönes Erlebnis, zumal der Wettergott seine schützende Hand über die Kohlgesellschaft hielt. WIe in den letzten 14 Jahren, organisierte Gerd die Kohlfahrt von A -Z. Dies soll sich aber im kommendem Jahr ändern, dann wird die Aufgabe dem neuen Kohlkönig übertragen.
Die traditionelle Kohlfahrt mit Fußmarsch wurde wie in den letzten Jahren,von Organisator Gerd vorbereitet. Mit viel Aufwand wurde von ihm das Vereinsheim dekoriert und die Festtafel vorbereitet, der Kohlwagen hergerichtet und die Marschverpflegung bereit gestellt, die Getränke eingekauft und das Kohlessen bestellt. Kreativ wurden Urkunden und Kohlorden am heimischen PC gestaltet. Um 15.00 Uhr traf die Kohlgemeinde ein, um sich erst einmal ein Getränk und die Marschverpflegung abzuholen. Für Unterwegs hatte sich Gerd wieder verschiedene Aufgaben einfallen lassen, die die in zwei Kohlgruppen eingeteilte Gemeinschaft lösen mußten. An Kreuzungen gab es einen kleinen Muntermacher und zwischendurch mussten einige Aufgaben erfüllt werden, wie Besenwerfen , Haselnuß-Weitspucken oder Walnuß-Punktewurf , Haselnuß-treffen-Reaktionstest oder Rattenfalle-Balltreffen . Nach gut 2 Stunden bei schönstem “Kohlwetter” (kühl trocken und Sonnenschein) kehrte man wieder rechtzeitig zum Vereinsheim zurück. Der Kohllieferant war etwas früham Vereinsheim, sodass man sich etwas sputete. Im Heim gab es noch ein abs chließendes Mannschafts- Spielchen (Löffel durch die Klamotten), was großen Spaß bereitete. Nach dem guten und reichlichem Essen beendete Gerd den offiziellen Teil der Veranstaltung mit einer kurzen Ansprache, in der unter anderem darauf hinwies, dass dies die allerletzte Kohlfahrt ist die er ausrichtet und mit der Ehrung des neuen Kohlkönigs. Da dies immer wieder Probleme schafft hatte Gerd den externen fiktiven Festausschuß mit dem Vorsitzenden Professor Pinkel und den Beisitzern Dr. Schwarte und Dr. Kasseler für die Auswahl berufen. Den Orden und die dazugehörige Urkunde konnte er unter großem Beifall der Kohlrunde Gerold Pietsch aushändigen. Ihm zur Seite wurde als Adjudant Wolfgang Heide gestellt, der sich auf der Kohltour ausgezeichnet hatte. Beide versprachen im kommendem Jahr etwas auf die Beine stellen zu wollen. AbtLtr Alfred Driesdow dankte Gerd für die von ihm in bewährter Manier ausgerichtete gelungene Veranstaltung und wies aber darauf hin, dass die Abteilung mit seiner Entscheidung in Punkto Organisation Kohlfahrt "ade" überhaupt nicht einverstanden ist. Den restlichen Abend wurde fleißig geklönt, wieder einmal über Werderspiele diskutiert und über Tischtennis gefachsimpelt, bevor es dann wohlig gelaunt zu “Muttern” nach Hause ging, bzw der Eine oder Andere von “Muttern” abgeholt wurde. GPL 15.03.2019