© Adelheider Turnverein von 1907 e.V. * Gerd P. Lehmann 2014 *
Adelheider Turnverein von 1907 e.V.
Homepage
Fotoreihe Tischtennis 19

VM 2019

Knapper Sieger wurde das Doppel Olschenka / Kretschmer, vor Kesseler / Lehmann
01.07.2019
Vereinsmeisterschaft im Einzel (Samstag 15.06.2019) An der Meisterschaft nahmen leider nur 7 Spieler teil, deswegen wurde nach dem Modus jeder gegen jeden gespielt. Es nahmen folgende Spieler an der Meisterschaft teil: Werner Kesseler Gerold Pietsch Wolfgang Heide Wolfgang Kretschmer Gerd P. Lehmann Wolfgang Fröhler Marco Detken Insgesamt waren 21 Spiele zu absolvieren, die man am Nachmittag mit der angesetzten Zeit gut hin kam. Es folgten zum Teil sehr spannende Spiele und unerwartete Ergebnisse. Sehr kurios verlief das Duell Werner Kesseler gegen Wolfgang Kretschmer. (11:4, 11:3, 4:11, 4:11, 8:11). Werner Kesseler konnte sich wie in den Vorjahren wieder auf Grund des besseren Satzverhältnisses durchsetzen und verwies Wolfgang Kretschmer und Gerold Pietsch auf die Plätze 2 und 3.
Die Tischtennissaison 2018 / 2019 wurde mit einem gemeinsamen Grillabend abgeschlossen, an dem dann weitere TT- Kameraden teilnahmen, so auch unser Passiv-Mitglied Jens Beisner. Wie in den Vorjahren war das Vereinsheim durch Gerd für den Abend vorbereitet worden. Als besonderes Highlight hatte Werner Kesseler über die befreundeten TT-Kamerraden vom SV Jena-Swätzen frische Thüringer Bratwurst direkt aus Jena geordert. Nach dem opulentem Grillessen und gezapftem Bier übernahm Gerd P. Lehmann als Organisator und in Vertretung von Abteilungsleiter Alfred Driesdow, die Siegerehrung der Doppel- und Einzelmeisterschaft Die Gemeinschaft ließ dann die Veranstaltung in gemütlicher Runde, heißen Diskussionen und kühlen Getränken ausklingen.

Foto 19

Vereinsmeisterschaft 2019 im Doppel (11.06.2019) im Einzel (15.06.2019)
Am Dienstag 11.06.2019 wurde die Vereinsmeisterschaft im Doppel ausgetragen. In diesem Jahr stellten sich 8 Spieler der Herausforderung. Wie in den letzten Jahren wurden die Doppelpartner zu den Vereinsstärksten (gem QTTR-Wert) zugelost, sodass die Chancengleichheit gegeben war. Die Doppel: Kesseler / Lehmann Pietsch / Fröhler Olschenka / Kretschmer Heide / Driesdow